Gemeinde Sulzbach an der Murr

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe

Rathaus Aktuell

Bericht über die Verwaltungsausschusssitzung vom 17.11.2015

Kommunale Fachberatung für die Einführung des NKHR

Die Gemeindeverwaltung Sulzbach an der Murr beabsichtigt zum 01.01.2017 die Umstellung von der Kameralistik auf das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR).
 
Für die Einführung des NKHR wird neben der softwarebezogenen Fachberatung ebenfalls eine Kommunalfachberatung benötigt. Diese steht der Gemeindeverwaltung sowohl für die Projektkoordination zur Verfügung als auch für die laufende Beratung in Bezug auf die Bewertung des Anlagevermögens und der Erstellung der Eröffnungsbilanz.
 
Die Gemeindeverwaltung empfiehlt die Vergabe der Kommunalberatung an die Kommunale Datenverarbeitung/Rechenzentrum Region Stuttgart (KDRS/RZRS), da auch die EDV-Umstellung über die KDRS/RZRS laufen muss. Grund hierfür ist die bisherige Zusammenarbeit im Bereich Kassenwesen.
Eine Vergabe der softwarebezogenen und der kommunalen Beratung an denselben Vergabepartner hätte den Vorteil, dass die Umstellung in Kooperation läuft und dadurch Unstimmigkeiten zwischen den unterschiedlichen Fachbereichen vorgebeugt wird.
 
Die KDRS/RZRS hat der Gemeindeverwaltung Sulzbach an der Murr Kosten in Höhe von 18.920 € für die kommunale Fachberatung ermittelt. Hierunter fallen folgende Leistungen: Projektkoordination/-steuerung, laufende Beratung, Schulung Mitarbeiter Gemeindeverwaltung, Jour fixe.
 
Bei dieser Kostenermittlung handelt es sich um eine Kostenschätzung. Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Aufwand.
 
Der Verwaltungsausschuss stimmt der Beauftragung einer Fachberatung durch das KDRS/RZRS zu.
 
 
Softwarebezogene Fachberatung für die Einführung des NKHR
 
Im Zuge der Umstellung auf die doppische Buchführung ist auch eine entsprechende Software ein wichtiges Thema.
 
Die Gemeindeverwaltung arbeitet bisher in den Bereichen Haushaltsplanung, Haushaltsausführung und Kasse mit dem Modul KIRP, welches von der Kommunalen Datenverarbeitung/Rechenzentrum Region Stuttgart (KDRS/RZRS) bereitgestellt wird. Die bereits vorhandenen KIRP Module sollen durch den Bereich Haushaltsmanagement doppisch (NKHR) ergänzt werden.
 
Die KDRS/RZRS hat der Gemeindeverwaltung Sulzbach an der Murr für die Begleitung und Durchführung des Projektes „Einführung des NKHR“ ein Angebot für die softwarebezogene Fachberatung erstellt. 
Das Angebot umfasst folgende Leistungen:
 
-          Einführung von KIRP-NKHR
-          Beratung (softwarenahe Fachberatung und KIRP-NKHR)
-          Durchführung von projektbezogenen Softwareschulungen (Stammdaten & Planung, Bewirtschaftung, Kasse, Jahresabschluss)
-          Durchführung von projektbezogenen workshops
-          Pflege (Programmpflege durch die UNIT47AGRESSO)
-          System- und Anwendungsmanagement
-          Bereitstellung eines Produktionssystems in der für die KDRS/RZRS-Kunden allgemein vorgehaltenen KIRP-Systemumgebung
-          Kundenbetreuung
 
Diese Leistungen werden für ca. 35.600 € angeboten:
 
Die Aufwandsschätzung des Angebots orientiert sich an den Erfahrungswerten aus bereits durchgeführten KIRP-Umstellungen im Bereich Haushaltsmanagement doppisch. Die Aufwandsschätzung beinhaltet den Umstellungsaufwand für die Einführung des NKHR in den für das Jahr 2017 festgelegten Bereichen.
Die Aufwendungen für Schulungen, Workshops und Beratertage werden aufgrund der tatsächlichen Inanspruchnahme abgerechnet.
 
Auch hierzu fasste der Verwaltungsausschuss einen zustimmenden Beschluss.