Gemeinde Sulzbach an der Murr

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum | Hilfe

Vereine Aktuell

Seelsorgeeinheit Oberes Murrtal - kath. Kirchengemeinde St. Paulus

Pfarrer Andreas Krause, Blumstr. 30., Murrhardt
Tel.: 07192-933939 , akrause@kircheoberesmurrtal.de
Sprechzeiten Pfr. Krause: Mi.,  9.00 Uhr – 10.00 Uhr im Pfarrbüro Sulzbach
Pastoralreferentin Martina Fuchs, Blumstr. 30., Murrhardt,
Tel.: 07192-20497, mfuchs@kircheoberesmurrtal.de
Pfarrbüro, Friedhofstr.14, Sulzbach,
Sekretärin: Barbara Voß Tel.:07193/248,pfarramtstpaulus@kircheoberesmurrtal.de
Öffnungszeiten: Mi.,  8.00 Uhr – 11.00 Uhr und Do., 16.30 Uhr – 19.30 Uhr
Mesner/Hausmeister: Günther Heger, Tel.: 07193 /9348084
Kindergarten Hummelbühl: Barbara Stocker
Tel.: 07193 – 6406, kiga-hummelbuehl@kircheoberesmurrtal.de 
Home page: www.kircheoberesmurrtal.de      
 
Donnerstag, 12. Oktober 2017 – Donnerstag der 27. Woche im Jahreskreis -
17.00 Uhr Sprechstunde v. Pfarrer Krause, Pfarramt Murrhardt
18.30 Uhr Rosenkranz in St. Maria
19.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria
 
Freitag, 13. Oktober 2017 – Freitag der 27. Woche im Jahreskreis -
15.00 Uhr Sprechstunde von Pfr. Krause im Begegnungscafé KvO, Murrhardt
18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Paulus
 
Samstag, 14. Oktober 2017 – Hl. Kallistus I.  -
17.00 Uhr Eucharistiefeier in unserer Kapelle „Zur Hl. Familie“ in Spiegelberg
17.00 Uhr Rosenkranz in St. Paulus
18.30 Uhr Wortgottesfeier in St. Maria, Murrhardt
 
Sonntag, 15. Oktober 2017 – 28. Sonntag im Jahreskreis – Lesejahr A –
9.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Paulus
10.45 Uhr Eucharistiefeier mit deutsch-polnischer Band „Teu Deum“, in St. Maria
 
Montag, 16. Oktober 2017 – Hl. Hedwig, hl. Gallus, hl. Margareta M. Alacoque -
9.30 Uhr Krabbelgruppe, Jugendraum Murrhardt
14.30 Uhr Walkinggruppe ab Parkplatz Gymnasium, Murrhardt
15.45 Uhr Tauschring, Begegnungscafé KvO, Murrhardt
19.30 Uhr Ökum. Montagsgebet, alte Abtei, Fürstensaal, Murrhardt
 
Dienstag, 17. Oktober 2017 –– Hl. Ignatius v. Antiochien -
15.00 Uhr Spielnachmitta,g Begegnungscafé KvO, Murrhardt
20.00 Uhr Chorprobe, St. Maria
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017Hl. Lukas, Evangelist- Fest -
8.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Paulus
9.00 Uhr Sprechstunde von Pfr. Krause im Pfarrbüro Sulzbach
19.30 Uhr Ökum. Kirchenmusik, St. Maria, Murrhardt
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017 – Hl. Johannes de Brebeuf -
9.00 Uhr Elternfrühstück im Begegnungscafè KvO, Murrhardt
17.00 Uhr Sprechstunde v. Pfarrer Krause, Pfarramt Murrhardt
18.30 Uhr Rosenkranz in St. Maria
19.00 Uhr Eucharistiefeier mit Jahresgedächtnis in St. Maria
20.00 Uhr gemeinsame KGR-Sitzung SU/MU im Gemeindezentrum Murrhardt
 
Freitag, 20. Oktober 2017 – Hl. Wendelin -
16.00 Uhr Singkreis, Begegnungscafè KvO, Murrhardt
18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Paulus
20.00 Uhr KAB-Vortrag im Gemeindezentrum Murrhardt
 
Samstag, 21. Oktober 2017 – Hl. Ursula u. Gefährtinnen  -
17.00 Uhr Rosenkranz in St. Paulus
18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria, Murrhardt
 
Sonntag, 22. Oktober 2017 – 29. Sonntag im Jahreskreis – Lesejahr A –
- Weltmissionssonntag – MISSIO-Kollekte -
9.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Paulus
10.45 Uhr Eucharistiefeier in St. Maria

Herbstwallfahrt der Seelsorgeeinheit Oberes Murrtal
 
Am Samstag , den 23.9.war es wieder soweit: die Seelsorgeeinheit Oberes Murrtal hatte zur Herbstwallfahrt eingeladen. Diesmal sollte es in den Schwarzwald gehen. Zwei Ziele warten ausgesucht worden.
Zunächst besuchte die Pilgerschar den ehemaligen Vikar der Seelsorgeeinheit, Herrn Pfarrer Rudolf Deiß. Pfarrer Deiß ist
 Pfarrvikar in der Seelsorgeeinheit Oberndorf am Neckar.
Der Bus der Firma Böltz holte uns pünktlich in Murrhardt und Sulzbach ab. Der Verkehr war gut, und mit Singen und Beten traf man kurz vor 10.00 Uhr in Oberndorf an der Kirche St. Michael ein. Pfarrer Deiß begrüßte freudig die Pilger, Viele von ihnen kannte er noch aus der Zeit als Vikar von Sulzbach und Murrhardt. Vor dem  Wallfahrtsgottesdienst gab er uns Informationen über die Geschichte und den Baustil der Kirche. Sie hat einen komplett runden Innenraum. Erste geschichtliche Erwähnung findet sich schon aus dem 12.Jahrhundert über eine kleine Michaelskapelle am selben Ort. Pfr Deiß erzählte uns, dass das Gebiet um Oberndorf bis vor dem Ende des 2.Weltkriegs mehrheitlich katholisches Gebiet war. Die Seelsorgeeinheit umfasst 5 Gemeinden. Das bedeutet, dass ihm und seinen Kollegen im geistlichen Amt die Arbeit selten ausgeht. Nach der Kirche fand sich ein schönes Plätzchen für ein Gruppenbild mit ihm und den Pilgern. Herzlicht verabschiedeten wir uns von ihm und wünschten ihm weiterhin Glück und Geschick in seinem Dienst.
Dann ging es tiefer in den Schwarzwald hinein. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir die schöne Busfahrt. Das Hotel in der Nähe von Alpirsbach war schnell gefunden und alle konnten sich mit einem guten Mittagessen für das Nachmittagsprogramm stärken.
Denn auf dem Programm stand noch die Besichtigung des berühmten Benediktinerklosters Alpirsbach. Die Führung durch die Abteikirche, sowie durch die anderen Räume des Klosters dauerte gut 1 Stunde. Zunächst beeindruckte der riesige Kirchenraum der Abteikirche. Sie wurde zunächst im romanischen Stil gebaut und wurde dann im Lauf der Jahre im gotischen Stil verändert. Die Kirche sowie das Kloster sind heute im Besitz der Evangelischen Kirche. Da das Kloster die Veränderungen in der Reformationszeit ebenfalls erleiden musste, sind von der ehemaligen Ínnenausstattung der St. Nikolauskirche fast keine Gegenstände erhalten. Als einziges ist ein sehr schöner Marienaltar erhalten geblieben, der in Fichte und Linde geschnitzt die Krönung Mariens im Himmel darstellt. Er ist im Stil Tillmann Riemenschneiders geschnitzt und stammt aus der Ulmer Schule.
Erst vor einigen Jahren wurde eine imposante neue Orgel eingeweiht. Sie steht in einem Teil der Chorvierung und ist so gebaut, dass sie auf Luftkissen ins Zentrum des Kirchenschiffes bewegt werden kann, wenn Orgelkonzerte aufgeführt werden.
Nach der Besichtigung des Kirchenschiffs konnten wir den ehemaligen Schlafsaal der damals etwa 20 Mönche besichtigen. Der Kreuzgang im Innenhof des Klosters ist zum Teil renoviert worden. Er beeindruckt durch sein gotisches Kreuzgewölbe.
Kultur macht hungrig und durstig. Daher traf es sich gut, dass das Klostercafe nicht weit entfernt war. Im warmen Schein der Nachmittagssonne konnte man dort die Schwarzwälder Kirchtorte verkosten.
Pünktlich wie bisher immer brachte uns der Böltz-Bus wieder zurück in die Heimat. Hr. Pfr Krause bedankte sich bei den Pfarramtssekretärinnen Fr. Greiner und Fr. Voß für die tolle Organisation der Pilgerfahrt sowie bei Fr. Köstel, die zwar im Ruhestand ist, aber doch nicht so richtig, für die tolle Betreuung  vor Ort. Alle Wallfahrer waren sich einig, dass dies wieder eine erbauliche und interessante Wallfahrt war. Sie versprachen, auch bei der nächsten Wallfahrt wieder dabei zu sein.