Kurzportrait & Wappen: Gemeinde Sulzbach an der Murr

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in
Sulzbach an der Murr

Hauptbereich

Murrtalgemeinde Sulzbach an der Murr

Große Gemarkung mit 16 Teilorten

"Wo das anmutige, frischgrüne Murrtal beim Einmünden des südwestwärts heranziehenden Lautertales und des gerade von Norden kommenden Fischbachtälchen eine ziemliche Weitung erhält, liegt in dem von stolzen Pappelgruppen malerisch besetzten Talgrund der große städtisch aussehende Ort ..." Mit diesen Worten beginnt die Beschreibung der Gemeinde Sulzbach an der Murr in der Oberamtsbeschreibung des Jahres 1871 und selbst der heutige Besucher der Murrtalgemeinde merkt, dass diese Worte bis dato nichts von ihrer Gültigkeit verloren haben.

Der staatlich anerkannte Erholungsort Sulzbach an der Murr liegt ca. 40 km nordöstlich von Stuttgart entfernt (eingebettet zwischen den von ausgedehnten Wäldern der Löwensteiner Berge und dem Murrhardter Wald), inmitten des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Neben der Bahnstation an der Strecke Stuttgart - Backnang - Crailsheim - Nürnberg bestehen Busverbindungen von Sulzbach an der Murr aus nach Murrhardt, Schwäbisch Hall, Wüstenrot, Backnang, Stuttgart und Heilbronn. Sulzbach liegt an einem wichtigen Straßenknotenpunkt, der B 14 (Stuttgart - Nürnberg) mit der L 1066 (Gaildorf - Murrhardt - Löwenstein (B 29) nach Heilbronn), wobei Letztere hier ein Teilstück der "Idyllischen Straße" bildet.

Neben dem eigentlichen, von Wiesen und weiten Wäldern umgebenen Hauptort liegen in der flächenmäßig großen Gemarkung Sulzbachs noch 16 Teilorte mit schmucken Bauernhöfen zum Teil weit verstreut. Von der südlichen bis zur nördlichen Gemarkungsgrenze sind es in der Luftlinie fast 10 km; von den Ortsteilen Hammer im Westen bis Harrenberg im Osten sind es auf kürzester Linie ebenfalls gut sieben km.

Die Teilorte sind: Bartenbach mit Gewerbegebiet Harbach-Halden, Berwinkel, Bushof, Eschelhof, Eschenstruet, Hager, Hammer, Harrenberg, Haselbachsägmühle, Ittenberg, Kleinhöchberg, Lautern, Liemannsklinge, Schleißweiler, Siebersbach, Zwerenberg.

Zahlen und Daten

  • Einwohner: 5.331
  • Gemeindefläche: 4011 ha
  • Postleitzahl: 71560
  • Telefon-Vorwahl: 07193
  • Landkreis: Rems-Murr
  • Regierungsbezirk: Stuttgart
  • Meereshöhe: 268 m - 520 m ü.N.N.
  • Statistik Kommunal: Statistischen Daten von Sulzbach an der Murr als PDF-Datei zum Download

Wappen und Farben der Gemeinde

Wappenbeschreibung
in geteiltem Schild oben in Gold (Gelb) ein schreitender roter Löwe, unten in Blau ein silberner (weißer) Fisch.

Farben: Weiß - Blau (Silber - Blau).

Weitere Informationen
Das Wort "Wappen" stellt die niederdeutsche Sprachform des Wortes "Waffen" dar. Es tauchte erstmals im 12. Jahrhundert in der speziellen Bedeutung von "Waffenzeichen" auf. Die ersten Wappen sind Zeichen mit Fernwirkung, die auf Schild, Helmen, Rüstungen, farbigen Bannern und Pferdedecken angebracht wurden. Als umfassende Kulturerscheinung verbreitete sich das Wappenwesen sehr schnell über die Kreise des Adels hinaus, und schon im 15. Jahrhundert lassen sich sehr viele bürgerliche Wappen nachweisen.